Gero P. Weishaupt
                                                            Gero P. Weishaupt                                                                                       

Lateinischer Stadtführer

                                    

Erster Stadtführer über Aachen auf Latein

 

Der erste lateinische Stadtführer über Aachen ist erschienen: 6 Rundgänge zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Mit Übersetzungshilfen. Für alle Römer, Lateinkenner und Lernende. Eine originäre Stadterfahrung in der Sprache Karls des Großen.


Die Touren führen durch die Aachener Altstadt, an den inneren und äußerern Grabenring, nach Burtscheid, ins Frankenberger Viertel und nach Kornelimünster.
Ein ausführliches, alphabetisch geordnetes Wörterverzeichnis (glossarium) findet sich am Ende des Stadtführers. Um das Lesen zu erleichtern, sind schwierige Vokabeln zusätzlich in den Fußnoten der entsprechenden Seite aufgeführt.

 

„Ein großer Spaß und eine Herausforderung für alle, die Latein lernen oder verstehen können”, so Verleger Dr. Alexander Schug. „Wir sind stolz, einen weiteren Band in unserer Reihe Neuateinsiche Texte präsentieren zu können und mit Gero P. Weishaupt einen so ausgewiesenen Latinisten und Kenner der Region in unserem Verlag begrüßen zu dürfen“, so Schug weiter.

Über den Autor: Gero P. Weishaupt ist katholischer Priester und promovierter Kirchenrechtler, geboren und aufgewachsen im Schatten des Aachener Domes. Dort war er über viele Jahre Messdiener. Die Altsprachen, vor allem Latein, faszinieren ihn. Seit 2004 übersetzt er jede Woche ausgewählte Nachrichten der deutschsprachigen Abteilung von Vatican News (früher Radio Vatikan).

 

Gero P. Weishaupt, AQUISGRANUM, Descriptio urbis Caroli Magni, Berlin 2020, 168 S., durchgehend bebildert, ISBN 978-3-86408-262-7, Vergangenheitsverlag, 15 Euro

 

überall im Buchhandel oder unter www.vergangenheitsverlag.de

 

 

REZENSION

 

In Aachen sind zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu entdecken: Dom und Schatzkammer, Stadttore, Heilquellen, das Frankenberger Viertel und vieles mehr.

All das ist nun von Gero P. Weishaupt zu einem Reiseführer der besonderen Art zusammengetragen worden, der sechs Stadttouren und eine Einführung in die Stadtgeschichte komplett auf Latein vorstellt. Welche Sprache würde sich für die Stadt Karls des Großen auch besser eignen? Angeregt wurde Weishaupt zu seinem Buch durch den berühmten lateinischen Rom-Reiseführer von Carolus Egger.

Die Texte sind spätestens mit Kenntnissen im Umfang des Latinums gut und flüssig lesbar, zu schwierigen Vokabeln gibt es Anmerkungen, hinten im Buch auch ein Glossarium.

Nicht erst mit diesem Reiseführer wird Aachen ein weiteres attraktives Ziel für Ausflüge in Nordrhein-Westfalen mit Lateinkursen, aber mit dem Buch kann die Exkursion im Unterricht gut vorbereitet werden. Dazu bietet es sich an, die Texte zu erschließen und zu übersetzen, um sie dann während der Exkursion zu nutzen.

Mit diesem neulateinischen Reiseführer wird die Verbindung zwischen Antike, Mittelalter und Neuzeit greifbar, durch die Aachen ja ohnehin ausgezeichnet ist.

Eine Anregung für eine eventuelle Neuauflage: Im Inhaltsverzeichnis wären Seitenzahlen eine große Orientierungshilfe.

Johannes Groß, www.lehrerbibliothek.de

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gero Weishaupt